Wahlmöglichkeiten

Im NLP geht es nicht darum, ein unerwünschtes Verhalten irgendwie „wegzumachen“, sondern darum, dem Klienten zu mehr Wahlmöglichkeiten zu verhelfen. Angenommen, jemand kennt in einer hitzigen Streitsituation mit seinem Partner immer nur eine mögliche Verhaltensweise; er schreit zurück. Manchmal ist es in so einer Situation vielleicht nützlich, zurückzuschreien.

Ein anderes Mal macht es vielleicht Sinn, mit Verständnis zu reagieren und in einer weiteren Situation mag es hilfreich sein, den Partner mit einem herzlichen Wohlwollen einfach in den Arm zu nehmen. Es geht dabei nicht darum, welches Verhalten generell das Beste ist, sondern darum, dass menschliches Handeln dann besonders effektiv ist, wenn man mit der größtmöglichen Flexibilität auf verschiedene Situationen reagieren kann.

Diese Flexibilität setzt immer Wahlmöglichkeiten verschiedener Verhaltensalternativen voraus. Das deckt sich auch mit dem NLP Axiom; Das Element mit der größten Flexibilität beherrscht das System. Wer in einer bestimmten Situation über keine Wahlmöglichkeiten verfügt, sitzt in der Klemme.

Eine Übersicht aller Lexikoneinträge findest Du hier: Lexikon