Strategie

Die Strategie bezeichnet im NLP die Reihenfolge der im menschlichen Bewusstsein ablaufenden Prozesse und ist vergleichbar mit einer Telefonnummer. Würde ich Ihnen jede einzelne Ziffer meiner Telefonnummer geben, jedoch die Reihenfolge verändern, hätten Sie nahezu keine Chance mich anzurufen. Obwohl Sie alle Elemente (die einzelnen Ziffern) hätten, um erfolgreich zu sein, würden sie Ihnen doch nichts nützen, wenn sie nicht die richtige Reihenfolge (also die richtige Strategie) kennen. Das menschliche Bewusstsein funktioniert hier recht analog. Jede Strategie beginnt mit einem Input, dies kann zum Beispiel ein Gedanke oder ein äußerer Stimulus sein und endet mit einem Output, also einer Reaktion wie zum Beispiel einer bestimmten Handlung.

Strategien können elizitiert, installiert und verändert werden. Somit kann ein und derselbe Input über die Veränderung der Strategie zu ganz unterschiedlichen Outputs führen. Diesen Umstand macht man sich im NLP zu nutze, indem man beispielsweise einen Auslösereiz (also einen Input), der zuvor immer ein destruktives Verhalten ausgelöst hat, beibehält und lediglich die daraufhin ablaufende Strategie verändert. Auf diese Weise entsteht durch den gleichen Input ein ganz neuer, erwünschter Output durch eine völlig neue Reiz-Reaktionskette.

Eine Übersicht aller Lexikoneinträge findest Du hier: Lexikon