State (Zustand)

Mit dem Begriff State meinen wir im NLP den Zustand einer Person und zwar sowohl den physischen, als auch den mentalen Zustand. Man unterscheidet grob zwischen vier verschiedenen States.

NLP States, NLP-Coaching, Neurolinguistisches Programmieren, Coaching, Problem-State, Zielphysiologie, Ressource-State, Stuck-State, Separator-State
  1. Problem-State: Wenn eine Person an ihr Problem denkt und keinen Ausweg sieht. Ihr Befinden ist im negativen Bereich und sie nimmt eine Problem-Physiologie an.
  2. Ressource-State: Der Proband ist in seiner Energie, er fühlt sich gut, hat Handlungsfreiheit, Flexibilität und vollen Zugriff auf seine Ressourcen. Er zeigt eine Ressource-Physiologie.
  3. Stuck-State: Die Person steckt in ihrem Zustand fest und findet keinen Ausweg. Dabei kann ein Stuck-State sowohl positive, als auch negative Zustände meinen. Stuck-State bedeutet nur, dass jemand in einem Zustand feststeckt und über keinerlei Wahlmöglichkeiten verfügt.
  4. Separator-State: Die Person ist in einem eher neutralen Zustand. Sie ist weder auf Probleme, noch auf Ressourcen ausgerichtet.

States im Allgemeinen werden durch drei verschiedene Faktoren beeinflusst und verändert: Erstens durch eine Veränderung der inneren Repräsentationen, zweitens durch eine Veränderung der Physiologie und drittens durch eine Veränderung des mentalen Fokus. Mentaler Fokus meint hier den Punkt, auf den unsere Aufmerksamkeit gerichtet ist.

Unser Verhalten in einer gegebenen Situation wird maßgeblich durch unseren State in dem entsprechenden Moment determiniert. Der jeweilige State bestimmt auch darüber, welche unserer Ressourcen uns in welchem Ausmaß zur Verfügung stehen und abrufbar sind. Ein Teilziel vieler NLP Interventionen ist es natürlich, dem Klienten zu ermöglichen, im gewünschten Kontext in einem Ressource-State zu sein.

Eine Übersicht aller Lexikoneinträge findest Du hier: Lexikon