Neurolinguistisches Programmieren

NLP ist eine Methode, mit deren Hilfe eigene oder fremde Wahrnehmungsweisen und automatisierte Denk- und Verhaltensmuster bewusst gemacht und verändert werden können.

Die Strategien erfolgreicher Menschen wurden durch NLP genau untersucht und in eine vermittelbare Form gebracht, um sie für andere Menschen zugänglich und erlernbar zu machen. NLP trägt zur Verbesserung der menschlichen Kommunikation bei und bietet viele Techniken zur Ressourcen orientierten Lösungsfindung.

  • Neuro steht für das menschliche Nervensystem und die Aufnahme, Wahrnehmung, Weiterverarbeitung und Speicherung von Informationen.
  • Linguistisch deutet darauf hin, wie Sprache unsere Wahrnehmung der Welt beeinflusst.
  • Programmieren bezieht sich auf (unbewusste) Denk- und Verhaltensmuster, denen Menschen folgen und die gezielte Veränderung dieser Programme.

Neurolinguistisches Programmieren (NLP) ist ein modernes Coaching-Tool und umfasst ein weitreichendes Modell menschlicher Kommunikationsprozesse. NLP bietet viele nützliche Techniken, um Kommunikation bewusster und gezielter beeinflussen zu können. Dies bezieht sich nicht nur auf die Art und Weise, wie wir mit unseren Mitmenschen kommunizieren, sondern vor allem auch darauf, wie wir mit uns selbst kommunizieren.

Die Art, wie wir mit uns selbst kommunizieren, verändert unseren Zustand (State) und unser Verhalten. NLP geht davon aus, dass uns Gefühle und Gedanken nicht einfach so passieren, sondern dass sie von uns „gemacht“ werden. Meist aufgrund von automatisierten, größtenteils unbewussten und früher einmal erlernten Mustern. Verändern wir über diese Muster die Art, wie wir mit uns selbst kommunizieren, verändert sich unser gesamtes Erleben von der Welt.

Unser Zustand wird durch drei miteinander wechselseitig in Beziehung stehende Elemente beeinflusst. Durch unsere Physiologie (die Art, wie wir unseren Körper einsetzen – Körperhaltung, Atmung, Blickrichtung, etc.), durch unseren mentalen Fokus (das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten) und durch innere Sprachmuster (was wir innerlich wie zu uns sagen). Dieses Dreieck aus Physiologie, mentalem Fokus und inneren Sprachmustern hat einen großen Anteil an der Gestaltung unserer „mentalen Landkarte“.

Dazu muss man wissen, dass wir Menschen nie auf die Welt reagieren, wie sie wirklich ist. Tatsächlich können wir gar nicht wissen, wie die Welt wirklich ist, denn unsere Sinne sind dazu viel zu begrenzt. Unsere mentalen Landkarten dienen der Komplexitäts-Reduktion und machen es uns überhaupt erst möglich, Informationen zu filtern und so unser Leben zu gestalten. Hätten wir diese Wahrnemungsfilter nicht, würden wir aufgrund der unablässig auf uns einströmenden Informationsflut schier verrückt werden.

Die Wurzel vieler menschlicher Probleme liegt darin, dass wir oft mit veralteten und nicht passenden mentalen Landkarten durchs Leben gehen. Verändern wir unsere mentalen Landkarten, verändert sich unsere Wahrnehmung von und unser Verhalten in der Welt. Darum geht es im NLP. Es ist ein sehr effektives Modell, um mentale Landkarten nach unseren Bedürfnissen und Wünschen zu verändern und an unsere Ziele anzupassen.

Eine Übersicht aller Lexikoneinträge findest Du hier: Lexikon