Gesundheit

Gesundheitliche Probleme sind oft der Ausgangspunkt für weitreichende Veränderungen im Leben eines Menschen. Oft muss uns erst der Körper unsere natürlichen Grenzen aufzeigen, bevor wir unser bisheriges Vorgehen in Frage stellen und anfangen, umzudenken. Deshalb bilden gesundheitliche Themen oft den Einstieg in ein Coaching, denn wenn eine neue Lebensweise nötig wird, hat dies weitreichende Auswirkungen auf die verschiedensten Lebensbereiche, bei deren Integration und erfolgreicher Umsetzung ein wenig Hilfestellung in Form eines Coachings manchmal durchaus sinnvoll sein kann.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Gesundheit als „den Zustand völligen seelischen, geistigen und körperlichen Wohlbefindens“. Diese Formulierung ist jedoch in der Praxis wenig hilfreich. Zum einen ist sie sehr subjektiv formuliert, denn unter „Wohlbefinden“ stellt sich jeder Mensch etwas anderes vor. Zum anderen gibt es z.B. auch viele Krankheiten, die in ihrer Entstehung keinerlei wahrnehmbare Symptome verursachen, während der Mensch sich in Wirklichkeit bereits in einem schweren pathologischen Prozess befindet. So kann sich ein Mensch besonders im Anfangsstadium bestimmter Krankheiten durchaus auf allen Ebenen wohlfühlen, obwohl er eigentlich schwer krank ist.

Hilfreicher ist eine andere Definition des Begriffes „Gesundheit“ als ein Zustand, in dem die „kompensatorischen Kräfte von Körper, Geist und Seele die von innen und außen auf sie einwirkenden schädigenden Faktoren überwiegen und so ein harmonisches Fließgleichgewicht (Homöostase) sicherstellen können“.

Eine Übersicht aller Lexikoneinträge findest Du hier: Lexikon